4D-Client v15.4 installieren?

Auf einem Arbeitsplatz-PC soll nur 4D als Client-Anwendung für einen 4D-Server installiert werden.
auf www.4d.com gibt es unter Produkt-Downloads > 4D v15 nur den Komplett-Installer.

Der installiert aber neben 4D auch noch 4D Server, 4D Volume Desktop etc.

Ist das notwendig? Muss auf allen Arbeitsplätzen 4D-Server installiert werden?
Oder kann/soll man das dann nachträglich löschen?

Sie könnten nachträglich löschen. Sie könnten auch nur den Ordner vom Entwicklungsrechner zippen und auf den PC kopieren.

Sie sollten aber stattdessen auf dem Entwicklungsrechner die Funktion “Anwendung erstellen” aufrufen und einen Build machen. Und der kommt dann auf den Client. Und zukünftige Updates werden dann über den Server automatisiert ausgeliefert, statt dies immer per Hand zu machen…

Danke, werde ich probieren.
Unsere IT mag es nicht so sehr, wenn jemand quasi an ihnen vorbei Software updatet.

: Thomas MAUL

Sie sollten aber stattdessen … einen Build machen … Und
zukünftige Updates werden dann über den Server automatisiert
ausgeliefert

Geht das auch mit großen 4D-Updates?

Kann ich also mit 4Dv12.4 einen Build erzeugen, und dann den Server auf v15.4 updaten, und die Clients bekommen dann automatisch 4Dv15 installiert beim nächsten Anmelden?

Nein, nicht in dieser Kombination.

Automatische Server Updates gab es mit v12 noch nicht, die wurden mit v14 eingeführt.
Client Updates gibt es schon länger, und erlauben immer den Update auf die nächste Major Release.
Also v14 auf v15. v15 auf v16.

Manchmal - aber das muss nicht immer so sein - auch Versionsübergreifend.
So hat sich z. B. der Update-Vorgang zwischen v13 und v14 hat sich geändert - aber es gab dafür eine Kompatibilitätseinstellung:

  <BuildV13ClientUpgrades>True</BuildV13ClientUpgrades>

http://doc.4d.com/4Dv15/4D/15/BuildV13ClientUpgrades.300-2400066.de.html

v13 Clients erhalten somit erst ein Zwischenupdate (das sie verarbeiten können), das fordert dann das richtige Update an. Das verlängert den Vorgang, läuft aber automatisch ab.

Damit ging v13 auf v14 und sogar überspringend auf v15. v16 habe ich nicht getestet, v13 war da schon aus dem Support.

Wechselt man zur neuen Netzwerkschicht können sich jedoch nur noch neuere Client-Versionen anmelden und ein Update anfordern. Das kann also zum Update-Bruch führen, je nachdem wie alt die Clients sind:
http://doc.4d.com/4Dv16/4D/16/Netzwerk-und-Client-Server-Optionen.300-3047544.de.html

Vielen Dank.
Also erst mal manuell, aber von v15.4 auf v16 wird ja dann bald kommen, und das geht dann.
Vorher werde ich mich eh nicht an die neue Netzwerkschicht herantrauen :slight_smile: