Ortwin Zillgen - Ein großer Verlust!

Wir haben einen großen Verlust zu beklagen.

Ortwin Zillgen ist am Donnerstag völlig überraschend verstorben.

Ortwin war mehr als ein Entwicklerkollege, er war mit vielen auch freundschaftlich verbunden. Zusammen mit Ortwin wurde die Entwicklergemeinschaft “die4Dwerkstatt” aufgebaut. Er war die treibende Kraft für “die4Dwerkstatt-Nord”, dem größten deutschen 4D-Entwicklertreffen.
Sein Rat war geschätzt - und gefürchtet, in einem positiven Sinn. Wenn Ortwin etwas für Murks gehalten hat, dann war’s das auch und verhehlte das auch nicht. Aber immer mit einem Lächeln.

Mit innovativen Lösungen hielt Ortwin nie hinter dem Berg, war immer bereit sein Wissen weiterzugeben: http://dddd.mettre.de/wp/http://dddd.mettre.de/wp/>.

Internationale Kontakte in Europa, den USA und Japan gehörten selbstverständlich mit dazu.

Ortwin’s künstlerische Seite kam in der Gestaltung seiner Anwendungen zum Ausdruck, er verknüpfte eine gelungene Benutzerführung mit einer mehr als ansprechenden Optik. Eine Kostprobe davon hatte gerade noch letzten Mittwoch auf dem Treffen der Werkstatt-Nord gezeigt: den Ablauf und Steuerung des Gärprozesses für Brauereien - komplett in SVG und schnell und schön.

Neben all dem 4D Kram hatte Ortwin ein Hobby. Er fotografierte wie ein Weltmeister und gestaltete die Aufnahmen um. Es war die Verknüpfung Geografie und Gemälden: Geomälde. Er sammelte, jagte und verfremdete Aufnahmen aus der Landschaft und Sachobjekten in seiner Umgebung: http://geomaelde.dehttp://geomaelde.de>

Ortwin ist nicht ersetzbar und hinterlässt eine schmerzhafte Lücke.

Unsere Gedanken sind bei bei seiner Frau und den beiden erwachsenen Kindern und dem Enkel.

Stellvertretend für die Entwicker aus der 4D-Werkstatt

Peter Schumacher

Danke Peter.

Liebe Community,

wir sind alle erschüttert und traurig.
Ortwin war und ist für viele bei 4D mehr als ein Kunde oder Kollege.

Seine Arbeit mit der Werkstatt, seine Beiträge hier in den Foren und seine Teilnahme an Veranstaltungen zeugten davon wie sehr er 4D gelebt hat.
Kaum ein Entwickler, der 4D auf so kreative Weise verwendet hat wie er und damit unser Supportteam manchmal zur Verzweiflung gebracht hat.
Ortwin hat eine Zeitlang für uns gearbeitet und mit seiner Kreativität dieses Unternehmen mitgeprägt.

Mit Ortwin verliert die 4D Welt einen besonderen Menschen, der nicht zu ersetzen ist.
Wir werden Ihn als Partner, Kritiker, Multiplikator und Freund vermissen und in Erinnerung behalten.

Danke für 30 Jahre.

im Namen aller von 4D Deutschland
und Asmae Benkirane und Laurent Ribardière, 4D Group

Das ist sehr, sehr traurig.

Herr Zillgen war der Grund, daß ich vor Jahren wieder begann intensiv mit 4D zu arbeiten. Es war ein prägender und inspirierender Workshop in Wiesbaden. Seine Arbeiten und Hilfestellungen haben mich entscheidend gefördert.

Ich danke Herrn Zillgen.

Stefan Schäfer

Hallo Herr Schumacher,

danke für die mitfühlenden und guten Gedanken für Ortwin Zillgen. Das ist wirklich sehr traurig. Leider habe ich ihn nicht gekannt, aber wo sie erwähnt haben das er aus Fotos Gemälde gemacht hatte, hat mich das sehr bewegt, da ich das auch seit ca. 10 Jahre als Hobby durchführe.
So wie ich mitbekommen habe war er wirklich ein norddeutsches 4D Urgestein. Wirklich schade. Danke für die guten Worte

Grüße

Hallo zusammen;

ich bedauere sehr den Verlust von Ortwin. Ich habe ihn erst vor einem Jahr so richtig gut kennen und schätzen gelernt.
Ortwin war ein Entwickler, der mit einem besonderen Geschick an eine Entwicklung herangegangen ist. Immer fröhlich und doch konzentriert.
Mit seiner Kreativität und der Begeisterung hat er uns immer wieder mitgerissen. Wir haben oft gelacht.

Einer seiner letzten Projekte war es eben, eine Komponente zur Analyse technischer Daten und Laborwerten einer Brauerei zu programmieren. Das mit SVG.
Ortwin ist in seinem Job förmlich aufgegangen und das Ergenis lässt sich aus meiner Sicht wirklich sehen.

Wie Peter Schumacher schon geschrieben hat, das Ergebnis wurde letzten Mittwoch in Hamburg bei der 4D Werkstatt vorgestellt.
Ortwin wollte dann für VETTE-EDV den 4D Awart beantragen.

Wir vermissen ihn sehr und hoffen, dass seine Frau und Familie die nötige Stärke zur Überwindung dieses Verlustes aufbringt.

Klaus Vette und Team