Serienbrief Beispiel

4D V17.4
Hallo Leute,

ich möchte gerne von meinem 4Programm aus mit 4D Serienbriefe erstellen. Gibt es hierzu ein Beispiel?

Grüße

im Grunde genommen ist das Prinzip einfach. Sie haben einen vorgegebenen Brief, oder mehrere Fragmente, die Sie je nach Bedarf zu dem benötigten Serienbrief zusammensatzen. Spezielle Informatioenen auf den Kunden bezogen, im einfachsten Fall die Adresse, sind als Platzhalter Referenzen aus Methoden, Felder oder Variablen. Nun laufen Sie in einer Schleife über all die Kunden, die diesen Serienbrief bekommen sollen. Daber setzen die Referenzen immer die jeweiligen Kundendaten dynamisch ein. Exakt das Beispiel so, wie Sie es wünschen, wird es nicht geben. Die benötigten Informationen finden Sie in etlichen unserer Blobs unter blog.4d.com zum Thema 4D Write Pro. Als Beisiele mögen am Besten passen:

https://blog.4d.com/create-a-4d-write-pro-brochure-in-5-minutes/

oder

https://blog.4d.com/your-imagination-is-the-limit-with-4dv17-and-4d-write-pro/

Hallo Herr Peschke,

danke…aber ich habe mich da vielleicht falsch ausgedrückt. Ich meinte nicht mit Write Pro. Nur mit Datenfeldern. Haben sie da eine Idee?

Grüße

ok, dann schauen Sie mal nach Mehrfachstiltext-Feldern und ST INSERT EXPRESSION.

Es gibt -zig Möglichkeiten, Serienbriefe aus 4D zu erstellen.

Früher haben wir sie als FrameMaker-MIF-Dokumente erzeugt.

Später sind wir dann zu Word gewechselt.
Ein Serienbrief für Word ist prinzipiell ganz einfach, man braucht nur eine Tab-Text-Datei zu exportieren, die der User dann als Datenquelle in sein Word-Hauptdokument importieren kann, und fertig ist der Serienbrief. Leider kommen viele User damit nicht zurecht.

Wir erzeugen deshalb nun nicht nur die Datenquelle, sondern auch das Hauptdokument plus eine detaillierte Anleitung. Wird aber trotzdem nicht besonders gut angenommen.

Denkbar wäre auch eine Erzeugung als normale Word-Datei mit vielen Seiten.

Oder dierkt als PDF-Datei.

Oder man bastelt in 4D ein Formular mit den entsprechenden Feldern, und druckt dieses dann direkt aus 4D aus.

Da sollten Sie schon etwas konkreter fragen, was Sie brauchen.
Soll der Serienbrief selbst versendet werden, oder durch einen Dienstleister?
Bei letzterem scheidet die Variante “Direkt aus 4D drucken” wahrscheinlich aus.

Hallo Herr Buchwitz,

genau das: Oder man bastelt in 4D ein Formular mit den entsprechenden Feldern, und druckt dieses dann direkt aus 4D aus.
und direkt aus 4D drucken :slight_smile: Haben sie hier ein Beispiel?

Grüße

hilft jetzt nicht wirklich…

https://doc.4d.com/4Dv18/4D/18/PRINT-SELECTION.301-4505807.de.html

 ALL RECORDS([People]) `Wähle alle Datensätze
 DISPLAY SELECTION([People];*) `Zeige die Datensätze
 USE SET("UserSet") `Verwende nur die vom Benutzer markierten Datensätze
 PRINT SELECTION([People]) `Drucke diese Datensätze

Gerade diese Variante benutzen wir nur für Etiketten und auch nicht besonders elegant.
Ein Beispiel für die Grundstruktur wäre dieses:

C_LONGINT($i)
QUERY([PERSO];[PERSO]pe_name="Buchw@")
PRINT SETTINGS
OPEN PRINTING JOB
For ($i;1;Records in selection([PERSO])
	GOTO SELECTED RECORD([PERSO];$i)
	Print form([PERSO];"G_PE_PR_OUT")
	PAGE BREAK
End for 
CLOSE PRINTING JOB
ALERT("Fertig")

Doch, hilft schon:

  • Wenn der Serienbrief nur eine Seite lang ist, dann geht es damit einfach:
  • Layout bauen, als Anschrift feste Variablenfelder an der richtigen Stelle nehmen
  • ein große Textfeld Mehrfachstil
  • Da setzen sie mit ST INSERT EXPRESSION Variablen ein, die sich im Lauftext ändern sollen, also z.B. “Sie haben am xLastBuyDate zuletzt bei uns gekauft…:”
  • Dieses Layout samt dem Text rufen Sie für jeden auszugebenden Datensatz auf, setzen die Variablen passend, machen ST COMPUTE REFERENCES, ST FREEZE References und drucken.

HTH
W:K

Danke Markus…

image001.jpg

image002.jpg

Danke sehr werde das mit einbauen

image001.jpg

image002.jpg

Ahhh verstehe. Sie haben das sehr gut erklärt danke